Weichs - Haader Ramsauer-Kreuz Zur Übersicht

Beschreibung
Das überdachte Holzkreuz steht an der Nordseite der Straße von Weichs nach Haader. Hier verläuft auch der Europäische Pilgerweg VIA NOVA. Das rechtwinkelige Satteldach ist mit Blech verkleidet und mit geschweiften Giebelbrettern ausgestattet. Die Rückseite ist mit senkrechten Brettern eingeschlagen. Die Christusfigur ist aus Metall gegossen. Darunter ist die Tafel befestigt, die vom Unglück mit dem Bulldog-Gespann berichtet. Man muss dazu anmerken, dass der Weg 1968 noch ein wenig befestigter, steil abfallender Kiesweg war. Die Gefahrenstelle wurde durch den Ausbau der Straße entschärft. Großes Bild
Juni 2020 - Großes Bild
Zur Erinnerung

Johann Raumsauer aus Weichs
verunglückte hier am 16. Okt. 1968
im Alter von 35 Jahren tödlich.

Herr gib ihm das ewige Leben.
Großes Bild
Juni 2020 - Großes Bild

Wie kann man das Kreuz finden?

An der ausgebauten Gemeindeverbindungsstraße von Weichs nach Haader steht das Marterl 120 Meter nach der Kreuzung mit der Straße Laberweinting - Ödwiesen an der nördlichen Straßenseite.
Eine Markierung im Bayernatlas zeigt den genauen Standort (Landkarte im Bayernatlas)
Großes Bild
Oktober 1968 - Großes Bild
Im Juni 2020, Richard Stadler -  Letzte Aktualisierung: 24.06.2020 10:20 Impressum