Martinsbuch - Bogner Marterl Zur Übersicht

Beschreibung
Ein paar Steinstufen führen in Martinsbuch zum eingehausten Marterl am südlichen Straßenrand in dem sich ein Holzkreuz befindet. In dem kleinen Balusterschrot befindet sich das ganze Jahre über jahreszeitlicher Blumenschmuck.
Das Marterl berichtet von einem tragischen Verkehrsunfall, bei dem Gabi völlig unverschuldet als Beifahrerin im Blütenalter von gerade 17 Jahren an dieser Stelle ums Leben kam.
Man wird es nie begreifen. Wenige Sekunden früher oder später und die beiden Autos wären sich nicht einmal begegnet. Warum saß Gabi auf dem Beifahrersitz und nicht wie sonst auf dem Rücksitz? Fragen, auf die es keine Antwort gibt. Der Spuch auf dem Sterbebild versucht Trost zu spenden.
Großes Bild
Juni 2020 - Großes Bild
Am Kreuzesstamm befinden sich der Name und ein Foto der Verunglückten. Seitlich sind die Geburts- und Sterbedaten aufgemalt.

Gabi Bogner * 20.03.1960  + 24.07.1977

Großes Bild
Juni 2020 - Großes Bild
Wie kann man das Kreuz finden?

Kurz nach dem westlichen Ortsausgang von Martinsbuch in Richtung Neuhofen steht das Kreuz am Straßenrand der DGF 41 gegenüber der Abzweigung nach Haberdorn. Eine Markierung im Bayernatlas zeigt den genauen Standort (Landkarte im Bayernatlas)
Großes Bild
Juni 2020 - Großes Bild
Im Juni 2020, Richard Stadler -  Letzte Aktualisierung: 04.08.2020 10:25 Impressum