Kraus Flurkreuz Zur Übersicht

Beschreibung
Der Bildstock der Familie Kraus aus Weichs trägt die Aufschrift:

Gott schütze unsere Fluren!

Errichtet 1959 von

Josef u. Frieda Kraus.
Kraus Kreuzsäule Weichs
Mai 2007 - Großes Bild
Die Kreuzsäule besteht ganz aus Stein, die auf einem massiven Sockel aufgesetzt ist. Die Basis bildet ein breiter Stein, der sich oben mit Voluten verjüngt. Im folgenden Quader befindet sich die Aufschrift. Darauf folgt das Figurenhäuschen, das gleich einem Haus mit Satteldach geformt ist. Dort ist ein nach oben spitz zulaufendes Marienrelief eingelassen. Das metallene Relief zeigt Maria, die mit ihrem Schleier eine Dornenkrone hält. Die Bekrönung besteht aus einem aufgesetztem Kreuz aus Stein. 2007 wurde die Kreuzsäule frisch renoviert.

Kraus Kreuz Marien Relief
April 2020 - Großes Bild
Auf dem Bild aus dem Jahr 2020 sieht man im Hintergrund die Laberweintinger Neubausiedlung Laberfeld.

Wie kann man das Kreuz finden?

An der Straße SR50 von Weichs nach Laberweinting steht die Kreuzsäule an der Abzweigung zur Reichermühle links an der Straße. Der Ort ist auch als Figurbuckl bekannt.
Seltsamerweise gibt es an der Abzweigung keinen Wegweiser nach Reichermühle, nur eine Höhenbegrenzung auf 3 Meter.
Kraus Kreuz in Weichs 2020
April 2020 - Großes Bild
Eine Markierung im Bayernatlas zeigt den genauen Standort (Landkarte im Bayernatlas)
Im April 2020, Richard Stadler  -  Letzte Aktualisierung: 30.06.2020 15:48
Impressum