Grundnermarterl bei Mühlhausen Zur Übersicht

Beschreibung
 
Das Marterl im Wald erinnert an einen tödlichen Autounfall des Landwirtssohns Anton Grundner aus Asbach. Das Kreuz mit verbretterter Rückseite ist aus Holz gefertigt und enthält ein Kruzifix vom Viernageltypus aus Metallguss. Am Kreuzsesstamm berichtet eine Tafel vom Unfallopfer und seinen Lebensdaten.

Anton Grundner
* 5. 6. 1958   + 9. 7. 1989

Sein Grab befindet sich auf dem Friedhof in Hofkirchen
Großes Bild
April 2012 - Großes Bild
Weiter unten folgt ein gereimter Vierzeiler, der etwas makaber klingt:

"Wanderer, vernimm die Kunde,
daß hier ging ein Mensch zugrunde.
Danke Gott als guter Christ,
daß Du's nicht selber gwesen bist."


Großes Bild
April 2012 - Großes Bild
Wie kann man das Kreuz finden?

Im Wald auf halber Strecke zwischen Raffach und Mühlhausen im Landkreis Landshut an der Straße LA4, steht das Kreuz an der Ostseite der Straße.

Eine Markierung im Bayernatlas zeigt den genauen Standort (Landkarte im Bayernatlas)

Im April 2020, Richard Stadler  -  Letzte Aktualisierung: 30.06.2020 15:42 Impressum